Hafenbar Tegel

Wie geht’s weiter?  – Die Hafenbar Tegel in Zeiten von Corona und Masken

Was macht das mit den Menschen, die im Normalfall für eine Seite Berlins zuständig sind, die diese Stadt so anziehend macht, nämlich das Musikgeschehen. Wie sieht die Vorbereitung darauf aus, wenn es heißen wird weiter geht’s. Was haben sie geplant? Was wird anders? Wie geht es den Menschen, die in dieser Branche arbeiten? Und macht das überhaupt noch Spaß daran zu denken, wie es werden könnte, wenn man wieder öffnen darf?

Das wollte der ALTAMANN wissen. Aus diesem Grund hat er sich mit Daniel Schüler von der Hafenbar Tegel getroffen und versucht ihm ein paar Worte über die zurückliegenden Wochen, die Zukunft der Location und über das Befinden des Teams der Hafenbar zu entlocken.

Eve und der ALTAMANN

Live gehört und gesehen von Eve und dem ALTAMANN

Der Tatsache, dass die meisten von uns in der letzten Zeit eine ganze Menge davon hatten, konnte man mit mindestens zweierlei Aktivitäten begegnen.

Als erstes und für den gemächlichen Typen eher geeignet, wäre da das “Dauerchillen” genannt und zum zweiten konnte man den eigenen Lieblingsbeschäftigungen nachgehen, sofern man dafür nicht das Haus verlassen musste.

Franz-de-Bÿl

6 Jahre ART Stalker – Zum Glück konnte man das feiern

Natürlich hatte auch das ART Stalker mit der Pandemie zu kämpfen. Hat die zurückliegende Zeit aber wohl mit zwei blauen Augen und einem Arm in Gips überstanden. Zwar müssen ins Auge gefasste Umbaumaßnahmen im Lärmschutzbereich hinten angestellt werden, aber insgesamt freuen sich Jenny und Olaf, die beiden Betreiber des ART Stalker dann doch darüber, den Betrieb wieder aufnehmen zu können.

Es war einmal in West-Berlin

Der Mauerstadt-Rock gibt sich die Ehre

Zu dieser Veranstaltung werden sich ehemalige Mitglieder der Bands “Bel Ami”, “PVC”, “Interzone” und “Spliff” einfinden und mit anderen, damals in West-Berlin schon recht bekannten Musikern, unter ihnen Kalle Kalkowski, ein Konzert spielen und eine Party feiern, auf der die Musik ihrer alten Formationen und eigenes + Überraschungen, handgemacht dargeboten wird.

Blind Bankers

Die Blind Bankers servieren das volle Partyprogramm

Ungebremst und mit einer Songauswahl die genau auf die Gäste zugeschnitten schien. Denn bei allen Songs konnten sie mitsingen oder falls schon zu fröhlich, mitgröhlen. Ob UFA Filmsong-Medley, “König von Deutschland” oder”Aloha Heja He”, alles fiel auf fruchtbaren Boden und wurde gnadenlos abgefeiert.

Fernando und Kosh

Fernando & Kosh Saisonauftakt 2020 in der Hafenbar Tegel

Das hat Spaß gemacht. Mitsingen, mittanzen, mitfeiern und das zum Saisonauftakt 2020. Die Konzerte der beiden scheinen langsam zu so etwas wie einem Familientreffen zu werden. Mit einer Familie die stetig größer wird.

Das Konzert des Jahres 2019 – “Sizern” sie mich bitte jetzt!

Es war das Gefühl welches er mit den Worten “Freiheit” und “Leben spüren” in Verbindung brachte. Musik die durch ihre Kraft, durch ihre Intensität zumindest für einen Abend alles vergessen ließ, dass einen sonst so anödete.