BlueBubbleBluesBand Band-Signet

Live Musik am Mariendorfer Damm – Die ‘Blue Bubble Blues Band’ zum ersten

Eve und der ALTAMANN haben an diesem Abend an der Trabrennbahn eine Band gesehen, die ihr Publikum ganz sicher nicht enttäuschen wird wenn sie aufspielt. Ein Berhard Brehm, der die Sologitarre mit viel Herz und Raffinesse zu spielen weiß, ein Florian ‘Flo’ Dufour-Feronce am Schlagzeug, der immer das richtige Fell trifft und die beiden bereits genannten Berliner “Musik-Urgesteine” Markus ‘Harmonika’ Kunz und Matze Pfund lassen unterhaltungstechnisch nichts zu wünschen übrig.

Eve und der ALTAMANN

Live gehört und gesehen von Eve und dem ALTAMANN

Der Tatsache, dass die meisten von uns in der letzten Zeit eine ganze Menge davon hatten, konnte man mit mindestens zweierlei Aktivitäten begegnen.

Als erstes und für den gemächlichen Typen eher geeignet, wäre da das “Dauerchillen” genannt und zum zweiten konnte man den eigenen Lieblingsbeschäftigungen nachgehen, sofern man dafür nicht das Haus verlassen musste.

Franz-de-Bÿl

6 Jahre ART Stalker – Zum Glück konnte man das feiern

Natürlich hatte auch das ART Stalker mit der Pandemie zu kämpfen. Hat die zurückliegende Zeit aber wohl mit zwei blauen Augen und einem Arm in Gips überstanden. Zwar müssen ins Auge gefasste Umbaumaßnahmen im Lärmschutzbereich hinten angestellt werden, aber insgesamt freuen sich Jenny und Olaf, die beiden Betreiber des ART Stalker dann doch darüber, den Betrieb wieder aufnehmen zu können.

Es war einmal in West-Berlin

Der Mauerstadt-Rock gibt sich die Ehre

Zu dieser Veranstaltung werden sich ehemalige Mitglieder der Bands “Bel Ami”, “PVC”, “Interzone” und “Spliff” einfinden und mit anderen, damals in West-Berlin schon recht bekannten Musikern, unter ihnen Kalle Kalkowski, ein Konzert spielen und eine Party feiern, auf der die Musik ihrer alten Formationen und eigenes + Überraschungen, handgemacht dargeboten wird.

R&C Rhythm&Country Live

R&C Rhythm&Country im Kings Pub Spandau

Dort spielten R&C “Rhythm&Country”, in kleiner Besetzung mit Marvin Stegemann (Gesang/Akutik Gitarre) und Benjamin Krisel (Stromgitarre), ihre Country-Versionen bekannter Country, Rock und Folkklassiker. Songs von Warren Zevon, Chuck Berry, Merle Haggard, Johnny Cash oder Stonewall Jackson standen auf der Set-List.

Blind Bankers

Die Blind Bankers servieren das volle Partyprogramm

Ungebremst und mit einer Songauswahl die genau auf die Gäste zugeschnitten schien. Denn bei allen Songs konnten sie mitsingen oder falls schon zu fröhlich, mitgröhlen. Ob UFA Filmsong-Medley, “König von Deutschland” oder”Aloha Heja He”, alles fiel auf fruchtbaren Boden und wurde gnadenlos abgefeiert.

Fernando und Kosh

Fernando & Kosh Saisonauftakt 2020 in der Hafenbar Tegel

Das hat Spaß gemacht. Mitsingen, mittanzen, mitfeiern und das zum Saisonauftakt 2020. Die Konzerte der beiden scheinen langsam zu so etwas wie einem Familientreffen zu werden. Mit einer Familie die stetig größer wird.

Doc Baileys Furios Fast Fackahs unplugged

DocBaileys Furios Fast Fackahs – Ein Jahr danach…

Vor genau einem Jahr lösten sich DocBaileys Furious Fast Fackahs mit ihrem Debut-Konzert auch gleich wieder auf. Grund genug diesen Geburtstag am 22.11.2019 mit einem ordentlichen Fest zu begehen und das auch noch am Ort ihres letzten Auftritts in der Hafenbar Tegel.

Billy Goodman

Billy Goodman bei der Kulturpark-Festival Blues-Session in Gatow

Für diesen Gig hatte er sich dieses Mal zur Verstärkung einen anderen Bassisten als seinen Etatmäßigen Mitstreiter Lars Sauthoff an die Seite geholt und das war kein geringerer als als Knox Chandler.

Florian Becker - I Come From The Sun

Unverhofft kommt oft

Wie eindimensional YouTube doch ist, konnte der ALTAMANN gestern Abend wieder einmal in der Hafenbar Tegel erleben. Dort gastierten – I come from the sun – aus Leipzig. Zwischen dem was man von dieser Band als Konserve aus dem Netz genießen kann und dem was dort auf der Bühne abging, bestehen dann doch Unterschiede größeren Ausmaßes.

Sherman Noir at Seeterrassen Tegel

Sherman Noir – “Thirty” – Im Palais am Tegeler See

Das größte Geschenk zu seinem 30-jährigen Bühnenjubiläum hat sich Sherman Noir am vergangenen Freitag ganz sicher selbst gemacht. Mit einem alles in allem perfekten Konzert, in der für Live-Rockkonzerte neuen Location “Palais am Tegeler See”, was ja hoffentlich nicht so bleiben muss, bedankte er sich bei seinen alten und neuen Fans auf die beste Art mit der es ein Musiker machen kann, mit einem starken Live-Auftritt.