Der ALTAMANN – Das Original Deine Stadt – Dein Kiez – Deine Lieblingslocation
The Thompson Brothers

Jippi Jippi Yeah! am Wilhelmsruher Damm – Berlin liegt auch im wilden Westen

Fakt ist, wer diese Musik liebt, gern und ausgiebig dazu tanzt, starke Bands aus aller Welt Live erleben will und mit gleichgesinnten im ganz großen Rahmen und vor allem ausgedehnt feiern möchte, für den ist diese Veranstaltung ein Muss.

Fernando und Kosh

Fernando & Kosh Saisonauftakt 2020 in der Hafenbar Tegel

Das hat Spaß gemacht. Mitsingen, mittanzen, mitfeiern und das zum Saisonauftakt 2020. Die Konzerte der beiden scheinen langsam zu so etwas wie einem Familientreffen zu werden. Mit einer Familie die stetig größer wird.

Keegan McInroe in Berlin

Keegan McInroe machte mit seiner Band Station in der Hafenbar Tegel

Und so kommt es, dass er munter Countrysongs, Protestklassiker, Blues und eigene Songs miteinander mischt und daraus ein tolles Programm strickt, bei dem er die Zuhörer in seine Texanische Heimat entführt.

Dylan Olds, Laura Bean und Max Paul Maria

Kentucky Fried Music

Es hat sich gelohnt, aus zweierlei Gründen, zum ersten weil die jungen Musiker die an diesem Abend auftraten allesamt gute waren, unter denen der wie Laura Bean aus den USA stammende Dylan Olds hervorstach und weil man mit Max Paul Maria auch einen Vertreter dieses Genres aus Deutschland erleben durfte, der nachhaltig unter Beweis stellte das Country auch Hierzulande mit Leib und Seele gespielt wird.

Bernd Rinser in Berlin

Free your self from mental Slavery – Bernd Rinser im CrossingS in Spandau

Er selbst nennt es Street Dog Blues, Roots Rock, Folk oder auch Cow-Punk was er in seinen Konzerten spielt, immer Kraftvoll, ehrlich und einfühlsam. Es ist authentische Musik, in der er viel von den Ereignissen Preis gibt die sein Leben ausgemacht und ihn geformt haben.