Eb Davis

EB Davis & The Superband beim Herbstzauber im Westend

Ein echter Genuß diese Band zu sehen und zu hören. Der Botschafter des Blues Ebylee Davis war in Topform, genau wie seine Superband die in der Besetzung mit Nina Davis am Keyboard, Tom Blacksmith am Bass, Jürgen Bailey an der Gitarre, Dicarlo Omm am Schlagwerk und last but not least Willie Pollock Sr. und David Beecroft an den Saxophonen aufspielten.

Paulie Cerra

Great Stuff – Paulie Cerra gastierte am Tegeler See

Eine trotz des eher ungünstigen Termins, Montagabend, gut gefüllte Hafenbar, wurde vom allerfeinsten unterhalten. Was Paulie Cerra und seine Band mit Billy Haynes am Bass, Ben Forrester an der Gitarre und Simon Danninger am Schlagzeug zu bieten hatten, war erste Liga. Blues vom Besten, der schon einmal mit Jazz und Country Elementen versetzt wird und durchaus auch Tanzbar ist, was man an der zum Ende hin immer voller werdenden Tanzfläche festmachen konnte.

Rufus Coates und Jess Smith

Dark – Darker – Rufus Coates – Blues Session in Gatow startet zur Rückrunde

Es war die geballte Melancholie der Menschen an der Irischen Westküste, ein Trip an’s Ende der Welt, ganz allein. Alles worüber man spricht wenn man sich über das allein sein oder die Einsamkeit unterhält. In den Songs von Rufus Coates findet man das und erlebt es mit.

Kaz Hawkins und Mathis Richter-Reichhelm Berlin

Mathis feat. Kaz Hawkins in der Hafenbar in Tegel

Tiefschläge und schlechte Erfahrungen sind eigentlich nichts, was man sich für sein Leben wünscht. Drogen, Gewalt oder Gedanken an Selbstmord sind Dinge auf die jeder getrost verzichten kann. Aber manchmal erwischt es einen doch und man muss sehen, dass man all das verarbeiten kann um weiter zu machen.

Steve Seitz im Dodo Berlin

Die Bluesman Group bewies im Dodo in Kreuzberg, dass Blues auch Spaß machen kann

Satte Bluesrhytmen, tolle Songs und exzellent gespielte Soli, inklusive eines Bahnbrechenden Neverending-Basssolo von Trotter, dass durch Steve Size mangels ausreichendem Zeitfenster schließlich energisch unterbunden werden musste, wechselten sich ab mit einer maximal entspannten und oft sehr lustigen Interaktion zwischen Gästen und Band.

Grobi Okun, Claus Dixi Diercks, Michael Baum

Claus Dixi Diercks and Friends im Café Lutetia in Spandau

Bei dem “Hamburger Jung” Claus ‘Dixi’ Diercks (Gitarre/Harp./Voc.) handelt es sich um einen Blueser der fest in der Norddeutschen Blues-Szene verwurzelt ist. Er spielt oder spielte dort mit ‘Blues Package’, der ‘La Grange Bluesband’, dem ‘Shawn Johns Trio’, ‘HOUSE ON A HILL’, der ‘Life Blues Band’ und bei dem ‘Duo Blue Set’.

Roberto Zanrosso Band

Die Roberto Zanrosso Band zu Gast bei der Blues Session in Gatow

Am Freitag schlugen die drei Bandmitglieder um den Bandleader und Sänger Roberto Zanrossa in Hannes Café auf und überzeugten mit ihrer stark durch den Jazz beeinflussten Musik die Anwesenden. Bei allen dreien handelt es sich um exzellente Musiker die im Jazzbereich bereits einen guten Namen besitzen.

Bernd Rinser in Berlin

Free your self from mental Slavery – Bernd Rinser im CrossingS in Spandau

Er selbst nennt es Street Dog Blues, Roots Rock, Folk oder auch Cow-Punk was er in seinen Konzerten spielt, immer Kraftvoll, ehrlich und einfühlsam. Es ist authentische Musik, in der er viel von den Ereignissen Preis gibt die sein Leben ausgemacht und ihn geformt haben.

Blues Alligators im Otto Schruppke

Blues-Session mit – The Blues Alligators – im Otto Schruppke – Hier zupft der Zapfer noch selbst!

Jeden ersten und dritten Freitag eines Monats findet in der urigen Alt-Berliner Destille in der Feurigstraße in Schöneberg eine – Blues-Session im Otto Schruppke -statt. Diese Kneipe, die ihren Namen von einer Berliner Kultfigur, dem Straßenfeger Otto Schruppke ableitet, welche in den 1950er und 1960er Jahren durch den Kabarettisten Wolfgang Gruner verkörpert wurde, ist noch ein echtes Stück Berliner “Gerstenkaltschalenkultur”.