The Thompson Brothers

Jippi Jippi Yeah! am Wilhelmsruher Damm – Berlin liegt auch im wilden Westen

Fakt ist, wer diese Musik liebt, gern und ausgiebig dazu tanzt, starke Bands aus aller Welt Live erleben will und mit gleichgesinnten im ganz großen Rahmen und vor allem ausgedehnt feiern möchte, für den ist diese Veranstaltung ein Muss.

Billy Goodman

Billy Goodman bei der Kulturpark-Festival Blues-Session in Gatow

Für diesen Gig hatte er sich dieses Mal zur Verstärkung einen anderen Bassisten als seinen Etatmäßigen Mitstreiter Lars Sauthoff an die Seite geholt und das war kein geringerer als als Knox Chandler.

Melvin Touché & The Tom Toms - Robert Williams (Gitarre/Gesang), Stephan Hoppe (Keyboard), Tommy Goldschmidt (Cajón) und Ralf Schmidt am Bass, sowie Wayne Grajeda (Gitarre/Gesang)

Melvin Touché & The Tom Toms feat. Wayne Grajeda im Dodo

Bevor er eine kleine Tour, die Dresden und Chorin beinhaltend, durch Berlin begann, machte Robert “Bob” Williams noch mit seiner Band Melvin Touché & The Tom Toms feat. Wayne Grajeda im Dodo Berlin Station.

Paulie Cerra

Great Stuff – Paulie Cerra gastierte am Tegeler See

Eine trotz des eher ungünstigen Termins, Montagabend, gut gefüllte Hafenbar, wurde vom allerfeinsten unterhalten. Was Paulie Cerra und seine Band mit Billy Haynes am Bass, Ben Forrester an der Gitarre und Simon Danninger am Schlagzeug zu bieten hatten, war erste Liga. Blues vom Besten, der schon einmal mit Jazz und Country Elementen versetzt wird und durchaus auch Tanzbar ist, was man an der zum Ende hin immer voller werdenden Tanzfläche festmachen konnte.