Kalle Kalkowski mit neuem Projekt

Kalle Kalkowski Hafenbar Tegel

Projekt 56 Sonnental – Ein ungewöhnlicher Name für gestandene Musik

V.l. Mano Opitz, Michael Westphal

Wenn man Lust auf was Neues hat, ist es mitunter eine gute Idee seine langjährigen, musikalischen Weggefährten mit ins Boot zu holen um die richtigen Ideen zu finden und das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. So gesehen hat Kalle Kalkowski (Ex. Outs, Bleibtreu Revue) alles richtig gemacht, als er neben Mitgliedern seiner Band Kalkowski: Michael Schirmer(Ex. Feeling B), Raman Menon(Australien), auch Micky Westphal (Ex. Metropolis, Stefan Waggershausen, Bleibtreu Revue), Mano Opitz (Ex. Lilly Berlin, Metropolis, Stefan Waggershausen), Rudi Weiss(Ex. Artischock) und Ralf Trotter Schmidt (Ex. Interzone) eingeladen hat mit ihm zu musizieren.

Dabei herausgekommen sind fürs Erste sechs Lieder in bestem Liedermacher – Pop/Rock Gewand, wie der ALTAMANN sie in den 70er, 80er Jahren gern gehört hat. Hallo Engel – Noch in Erinnerung oder was?

Ralf “Trotter” Schmidt

Das Stück – Sehnsucht in Dir – hat es dem ALTAMANN unter den im Rebelrogue Tonstudio in Berlin Spandau fein Produzierten Songs am meisten angetan. Ein Song über die Tatsache, dass viele im Alter oft da sitzen und sich sagen: „Ach hättest du das doch Mal versucht? Oder aber auch über die Frage, ob es das jetzt im Leben gewesen sein soll? Verpasste Chancen, verpasste Erlebnisse, die nicht ausgelebte Leidenschaft oder was auch immer das eigene Leben spannender oder erfolgreicher verlaufen lassen hätte oder verlaufen lassen würde, wenn man bloß denn den Mut oder die Kraft dazu aufgebracht hätte oder aufbringen würde es durchzuziehen. Ob sich wohl jemand wiedererkennt? Aber vielleicht ist ja auch alles ganz anders gemeint?

Raman Menon

Für Leute vom Schlage des ALTAMANN hat – Sehnsucht in Dir – durchaus das Zeug dazu ein Hit zu werden. Jedenfalls ist der für ihn schwer wieder aus dem Kopf und die Gehörgänge zu kriegen. Wie der ALTAMANN erfahren hat geht es dem einen oder anderen TV-Kanal im offenen Bereich auch so, ein verstärktes Interesse an dem Song soll nach seinen Informationen bereits vorliegen. Da kann man gespannt sein, was dabei herauskommt. Bei Eve und dem ALTAMANN sind die Daumen jedenfalls gedrückt.

Vielleicht bringt Kalle Kalkowski ja was von dem neuen Material am 2. September 2022 mit zu seinem Konzert in die Hafenbar Tegel. Bei dieser Gelegenheit kann man das Neuköllner-Urgestein nämlich wieder Live mit seiner Band erleben und das ist ein echter Genuss, wie der ALTAMANN aus eigener,  wiederholter, Erfahrung weiß.

Michael-Schirmer-Live
Michael-Schirmer

Gemastert wurden das Ganze von Jens Tröndle, der unter vielem anderen an der Produktion von – Berlin, Berlin – Performed von den Gropiuslerchen und zweier Maxi-CD’s der Band Bobo in White Wooden Houses als Producer beteiligt gewesen ist.

Mitgewirkt haben:

Michael Schirmer: Gitarre | Mano Opitz . Keyboard | Rudi Weiss : Keyboard | Micky Westphal : Bass | Ralf Schmidt : Bass | Raman Menon : Gitarre | Kalkowski : Gitarre, Bass, Schlagzeug, Vocal, Kompositionen/Text

Mehr zu dem Thema unter: https://www.projekt56sonnental.de/

https://youtu.be/KJXASAzidBU

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtigen Sie mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen