Hafenbar Tegel eingeebnet – RockSin zu Gast am Tegeler See

RockSin

Juhuu, endlich ist der ALTAMANN einmal auf eine Band getroffen die für ihre Musik gleich selbst eine Schublade parat hatte, ohne lang rumzumäkeln, warum sie in die ein oder andere nun wirklich nicht gehören würde. Die Jungs hier haben eine, in die sie sich selbst gepackt sehen wollen. Wir machen Rock’n Roll sagt Sänger JP King sonst nix und der muss abgehen. Ok, die Schublade hätten wir also. Wobei der ALTAMANN auch noch eine gehabt hätte in die sie gut reingepasst hätten – Volldampfmusik mit Spaßfaktor 1A! – und zwar der ganz direkten Art. Direkt ins Ohr, direkt in den Bauch, direkt in die Beine, oha!!!

V.l.n.r.: Rossi van Houten, Flash Ostrock,
J.P.King und Thilo Weging
V.l.n.r.: Rossi van Houten, Flash Ostrock,
J.P.King und Thilo Weging

Da hatte sich doch am Freitag den 10.05.2019 ein waschechter Berliner unter die Hanseaten der Rock ‘n Roll Band RockSin gemischt und der hat auch kein Problem damit hier in Berlin auf den Planeten gefallen zu sein. Oder wie er selbst es nannte: Das sieht verdammt gut aus im Ausweis, dass mit dem Geburtsort Berlin. In welchem Zusammenhang er das eventuell gemeint haben könnte, lassen wir hier einmal offen.

J.P. King (The Duck) der Sänger freute sich jedenfalls sichtlich Eve und dem ALTAMANN die Geschichte zu erzählen, dass er eigentlich ein gebürtiger Berliner ist. Auch wenn er hier gar nicht aufgewachsen ist, weil ihn seine Eltern in jungen Jahren nach Hamburg “verschleppt” hatten. Er freut sich immer wieder in seiner Heimatstadt aufzutreten, weil es gut abgeht hier. Aber natürlich ist er trotz des einzigartigen Geburtsortes ein echter “Hamburger Jung” und ich denke, das ist auch gut so. Eve und ich konnten zumindest nichts Nachteiliges feststellen. 😉

Das er dann mit dem ALTAMANN auch noch auf einen ebenfalls gebürtigen Berliner treffen würde, hier in der Hafenbar Tegel, damit hatte er nicht gerechnet. Davon war er sichtlich überwältigt. Naja, es gibt ja auch immer weniger von uns hier in der Stadt. Irgendwie hat er ja Recht damit, wenn er sich darüber freut einen kennen gelernt zu haben. Oder wollte er mich etwa verulken? *Hm

Flash Ostrock
Flash Ostrock

Aufgepeppt mit solcherlei Glückshormonen kaperte er dann schließlich pünktlich die Bühne und bemächtigte sich des dort befindlichen Mikrofons. Nach kurzer Begrüßung nahm das ganze sofort Fahrt auf. “Viva Las Vegas” bildete den Auftakt eines grandiosen Abends, der vor allem für die Tänzer unter den Gästen eine Herausforderung an die eigene Kondition darstellte. Die Band hat einfach keine Lust, das Publikum zu schonen. Nein, mitfeiern, mitsingen und mittanzen ist angesagt und nur zwischen den Sets kommt man zum Atemholen. Ansonsten wird durchgerockt zu ihrem Musik-Mix aus Coversongs und eigenem Material.

Egal ob es sich um Coverversionen von “Whole Lotta Rosie”, “Personal Jesus”, “Rebell Yell” oder “La Vida Loco” handelt, Rocksin drehen das Original sprichwörtlich auf links, verpassen dem Ganzen ein neues Musik-Kleidchen, würzen es mit einer Riesendosis Overdrive, so das es zu 100 Prozent kompatibel mit ihren eigenen Stücken, hauptsächlich aus der Feder von Thilo Weging (Gitarre) ist und lassen das Ergebnis dann dem Publikum durch die “Rampensau” J.P. King ungebremst, mitten zwischen die Ohren servieren. Still sitzen unmöglich. Volle Pulle Party, wie versprochen.

Thilo Weging
Thilo Weging

Drei Sets und fast drei Stunden später hat der Höllenritt ein Ende. Das reichlich anwesende Publikum völlig ausgepumpt, aber Glücklich. Und dabei haben ROCKSIN ihr Programm noch ausgedünnt, wie man mir versicherte. Normalerweise spielen sie ein Abendfüllendes Programm sagt Thilo Weging. Was ist los? Der ALTAMANN ist noch immer am überlegen, wie das gemeint sein könnte und was wohl passieren würde, wenn sie hier mal das ganze Programm durchziehen. Wäre das Frühstück dann im Eintrittspreis mit drin Daniel?

Ich würd das ja mal versuchen wollen, mit dieser Klasse-Band aus “Hamburch”. J.P. King (Voc/Harp), Flash Ostrock am Schlagzeug, Thilo Weging (Gitarre) und Rossi van Houten am Kontrabass hätten vermutlich keine Probleme mit solch einem Experiment, ihre Power scheint unbegrenzt. Vor allem ihr Bassist haut einen um mit seiner Performance, ohne das ich hier die Leistung der anderen drei auch nur um einen Deut schmälern möchte. Die Mannschaftsleistung insgesamt war Erstligareif.

Rossi van Houten
Rossi van Houten

Aber das jemand sein Instrument mit solch einer Leichtigkeit ein ganzes Konzert lang durch den Saal, auf Tische und über die Stage befördert, wie der Kontrabassspieler Rossi, hat der ALTAMANN zuletzt beim Finale der Deutschen Meisterschaften der Luftgitarrenspieler zu sehen bekommen. Und da haben die Arbeitsgeräte ja bekanntlich ein anderes Gewicht. Das grenzte ohne Frage an ARBEIT, ich meine körperliche Arbeit, einfach faszinierend. Chapeau!

J.P. King nennt ihr spektakuläres Auftreten nicht umsonst einen “BIG BÄM!”. Das war ein Abriss erster Güte, was man an diesem Abend erleben durfte. Wer also Musik sucht zum Abfeiern, Spaß haben und einfach mal den Kopf freitanzen, der ist bei RockSin an der richtigen Adresse.

J.P. King
J.P. King

Der ALTAMANN denkt, dass beim nächsten Gig mit der Band im Innenraum der Hafenbar keine Tische mehr stehen werden und das man sich diese Formation auf gar keinen Fall entgehen lassen sollte, wenn sie bei einem in der Nähe zu Gast ist. Sonst bereut man es mit Sicherheit wenn einem andere, die es besser gemacht haben und da waren davon berichten. Und wer kann sowas schon wollen?

Der ALTAMANN freut sich jedenfalls auf eure nächste Stippvisite in Berlin und verabschiedet sich an dieser Stelle mit einem freundlichen – See Ya Guys!

P.S Gerne gibt der ALTAMANN aus gegebenem Anlass auch noch einen Hinweis des Kapitäns Daniel weiter:

Das Verlassen der Location vor Ende eines RockSin Konzertes in der Hafenbar ist unzulässig! Auch wenn es schon sehr spät ist. Alles klar Mädels… 😉

#Ihrwisstwenichmeine

More Infos:

https://www.facebook.com/rocksinmusic/
Da gibt’s die Fan-Utensilien:
https://www.rocksinshop.de/

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtigen Sie mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen