Der ALTAMANN – Das Original Deine Stadt – Dein Kiez – Deine Lieblingslocation

Die Maximalste Fanbetreuung 2019 – Von der Rettung eines Konzertes – Das herrlichste Erlebnis in dem vergangenen Jahr

Als Doc Baileys Furios Fast Fackahs ein Open-Air Konzert an der Müritz ankündigten, haben sich Eve und der ALTAMANN recht schnell dazu entschlossen dabei sein zu wollen.

Der Plan war, den Konzertbesuch mit einem Kurzurlaub am Wasser und Streifzügen durchs Umland zu verbinden. Außerdem sollte der Gig auf dem dort zeitgleich durchgeführten “Classic Wheels & Boats Müritz” Festival stattfinden, was insgesamt genug Programm versprach um dort Mental drei Tage die Beine baumeln zu lassen.

Gesagt getan! Kurzerhand wurde ein Radfahrerzimmer (Das nennt sich wirklich so) für den Zeitraum gebucht und die Vorbereitungen für diesen kurzen Kurzurlaub liefen an.

Keine Bange, damit das kein Reisebericht wird nähern wir uns hurtig dem Moment um den es hier geht. Also, in Rechlin, dort fand das ganze statt, angekommen mussten wir als erstes feststellen, dass der Herr der für die Fremdenzimmer zuständig war, wir hatten ihn von einer Familienfeier weg-telefoniert, noch nie etwas von uns gehört hatte. Nach Vorlage der Buchungsbestätigung und des Überweisungsbeleges wurde dem Roommanager aber klar das hier was glänzend schief gelaufen war und er schwang sich sichtlich nervös und mit dem Versprechen für Aufklärung zu sorgen, auf seinen Drahtesel und radelte von dannen.

Mimi und ich versprachen wiederum, bis zur Klärung vor dem Haus in dem sich unser Radfahrerzimmer befand zu warten, wo sollten wir auch sonst hin. Etwa 45 Minuten später war der Radfahrer wieder zurück. Diesmal lockerer gekleidet als beim ersten Mal. Da stand er noch in kompletter Tapete vor uns. Mit der Erklärung auf den Lippen, dass sein Chef das Geld zwar auf seinem Konto bemerkt hatte, ihm aber nicht Bescheid gegeben habe, dass wir auch wirklich kommen würden, war die Situation letztendlich geregelt. Wir mussten dann noch ca. eine Stunde in Rechlin umher streunen weil das Zimmer erst gereinigt werden musste, haben dann aber die gebuchte Unterkunft in Beschlag nehmen können.

An diesem Abend vergnügten wir uns noch etwas auf dem Veranstaltungsplatz, nicht ohne uns auf der Classic Wheels & Boats Müritz umgesehen zu haben. Am nächsten Vormittag guckten wir uns das Treiben auf dem Festivalgelände an und trafen dabei auch auf Bernward Büker, der mit der Organisation des Ganzen zu tun hatte. Der freute sich darüber das wir den Weg an die Müritz gefunden hatten und teilte uns danach freundlich mit, dass der eigentliche Grund unseres Daseins wohl nicht kommen würde, da Jürgen “Doc” Bailey erkrankt sei.

Na Klasse, aber gegen Krankheit ist nun einmal kein Kraut gewachsen oder? Nach einer kurzen Beratung entschlossen wir uns ein Foto mit Bernward Büker und uns zu machen und das ganze verknüpft mit der Frage nach dem Erscheinen der Band auf Facebook zu posten. Denn offiziell war die Absage ja noch nicht raus.

Mimi, Berward Büker und der ALTAMANN

Mit dem freundlichen Zusatz “Wo bleibt ihr denn alle? Wo sind Doc Baileys FuriosFastFackahs? Wir freuen uns auf euch bei Classic Wheels & Boats Müritz!!!” versehen, landete die Aufnahme wie vorgesehen dann auch im Netz.

Es dauerte keine 20 Minuten und es gab die erste Antwort aus Berlin. Es meldete sich Enna Lützelberger, die uns im Namen der Band den Grund für die Absage mitteilte. Der ALTAMANN erwiderte darauf, dass man sich für Krankheit nicht entschuldigen muss und es uns soweit gut geht an der Müritz. Denn zumindest die Erholung hat ja perfekt hingehauen. Dann folgte eine zweite Nachricht, ebenfalls von Enna Lützelberger, das war keine 10 Minuten später.

Diesmal teilte man uns mit, dass man die Absage nun doch nicht mehr so einfach hinnehmen wolle und bereits in voller Aktion wäre einen adäquaten Ersatz für den “Doc” aufzutreiben, um das Konzert an der Müritz noch spielen zu können. Ich möchte mich nicht genau festlegen, aber insgesamt dauerte die Rettungsaktion ca. eineinhalb Stunden und wir wussten endgültig, dass es an diesem Abend wie geplant ein Rockkonzert in Rechlin geben würde.

Wie wir im Nachhinein gesagt bekamen hatte man in Berlin Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt und schließlich Highko Strom von den Adicts (GB, Älteste Punkband der Welt in Originalbesetzung), mit denen er kurz vorher von einer Südamerikatournee zurück gekommen war, von der Notwendigkeit dieses Auftritts überzeugen können. Und so kam es, dass der Bandtross doch noch rechtzeitig an der Müritz eintraf.

Soundcheck Störti in Rechlin

Nach kurzem Luftholen wurde die Bühne gekapert, der Soundcheck absolviert und mittlerweile war auch klar wer den Gesangspart übernehmen würde, nämlich Bernward Bueker der glücklicherweise sowieso vor Ort war. Das ganze bekam sogar auch noch einen Namen und so spielten am Abend, vor feierfreudigem Publikum – STÖRTI! – in der Besetzung mit Highko Strom (Gitarre), Michael Joch (Schlagzeug) Jürgen Jay Dehmel (Bass) und Berward Büker am Mikrofon.

Eine unglaubliche Aktion und für Eve und den ALTAMANN ein Moment den wir nie mehr vergessen werden. Danke an > EUCH ALLE <, dass ihr das möglich gemacht habt!

#Unvergessbar #Störti #Müritz #ClassicWheelsandBoatsMüritz #Love #DerHammerschlechthin #RocknRollWillNeverDie #WasfüreineAktion #DocBaileysFuriousFastFuckahs

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei