Abschied von dem Berliner Musiker Sherman Noir

Sherman Noir

Am gestrigen Nachmittag nahmen Angehörige, zahlreiche Musikerfreunde, Weggefährten, Freundinnen, Freunde und Fans, von dem am 28.08.2021 viel zu früh verstorbenen Berliner Musiker Sherman Noir, Abschied in seiner Sunset Station.

In einer würdigen und durch viele nicht einzeln genannte Helferlein ausgerichteten Veranstaltung, zeichneten Mathis Richter-Reichhelm und Michael Gerlach Station des Musikers und der Zusammenarbeit mit ihm, als auch Momente aus seinem Leben nach.

Emotionales Konzert mit seiner Musik

Untermalt durch einzelne Songs aus seinem umfangreichen Werk, erzählten sie wie er sich, der einst als Profifußballer nach Florida ging, in jemanden verwandelte der unbedingt Rockmusiker werden wollte als er zurückkam und welche Hürden er auf diesem Weg zu überwinden hatte. Aber auch von der vielfältigen Unterstützung die er dabei nicht nur von seinen Fans erfuhr, um sich seinen Traum von einem Rockmusikerleben und einem Leben für die Musik und seine Fans zu erfüllen. Angefangen über die Erfolge mit She‘s China, seine Konzerte in den USA, das Kastanienwäldchen mit den Living-room-sessions und der Sunset Station, bis hin zu den vielen Konzerten mit seinen Highway Surfers.

Nach einem emotional sehr bewegenden Konzert mit seiner Musik durch die Highway Surfers, gesanglicher u.a. durch Sylvia Christoph unterstützt, bildete das steigen lassen vieler Luftballons in den Abendhimmel, an die Karten mit Wünschen und Träumen geknüpft wurden, das Ende dieses Zusammenkommens aus traurigem Anlass.

Sherman Noir verstarb am 28.08.2021 im Alter von nur 58 Jahren plötzlich und unerwartet im Krankenhaus

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtigen Sie mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen