Über den ALTAMANN…

Die Tatsache, dass der Bruder des ALTAMANN noch einmal fast genau 10 Jahre älter ist (quasi ein VERYALTAMANN) bedingt, dass er seit frühester Jugend mit guter, Handgemachter Musik, zuerst traktiert und dann verwöhnt wurde.

Man lernt eben erst spät zu schätzen, was einem während der Schulzeit, den für das bestehen von Klassenarbeiten dringend benötigten Schlaf raubt. Zumal wenn man sich ein Zimmer mit dem großen Bruder teilen muss.Das war zu einer Zeit, als das musikalische Trauma des ALTAMANN, „Es hängt ein Pferdehalfter an der Wand“ gesungen von den Kilima Hawaiians, es könnten aber auch Bruce Low oder Ronny gewesen sein, noch in Schellack gepresst in seinem Regal lag. Der Himmel weiß warum ihn dieses Lied so umgerissen hat. Jedenfalls bekommt er es, seit er laufen kann, nicht mehr aus dem Kopf.

Vermutlich war es jenes Lied oder der erste Song, den er jemals selbstständig mittels eines Handmikrofons und seines zu Weihnachten erbeuteten, tragbaren Planar Radiorecorders auf Kassette aufgenommen hat, dieses herrliche „Die Liebe ist ein seltsames Spiel“, was seine Leidenschaft zur Textarbeit begründet hat. Bis heute kann er beide Hooklines jedenfalls aus dem Stand mitsingen.Diese Tatsache und seine im alter von 15 Jahren aufgenommene Tätigkeit als Disc Jockey bei Tanzabenden im Jugendheim (so was gab es damals noch), also die Kunst eine Tanzfläche mittels eines Spannungsbogens voll zu bekommen und diesen Zustand dann möglichst auch bei zu behalten, haben dazu geführt, dass er schon sein ganzes Leben mit Musik zu tun hat. Mal mehr und mal weniger.

Allerdings hat sich der Musikgeschmack früh normalisiert und landete dann doch rechtzeitig bei den Temptations, T-Rex, Graham Parker, Ian Dury, Led Zeppelin, Bob Marley, Marvin Gaye, The Police, AC/DC, den Sexpistols, Frampton bla bla bla und dem ganzen anderen heißen Schei…

Natürlich haben zunehmend auch deutschsprachige Interpreten den Weg in seine Gehörgänge gefunden. Und auch bei denen musste alles was gut war gehört und wenn genug Asche da war, Live besucht werden. Ob Westernhagen, Dr. Koch Ventilator, Sido, Morgenrot, Deichkind, Interzone, Ton Steine Scherben, Grönemeyer, Rammstein, Spliff, Stoppok, Fettes Brot oder Lindenberg bla bla bla, er hat sie alle gehört!

Nachdem die erste Formation D`Orian Tokk glänzend scheiterte, vermutlich kannten uns wirklich nur wir drei und erste Versuche als Texter, mangels Nachfrage, im Sande verlaufen waren, liess der ALTAMANN das auch erst einmal dabei. Nun versucht es der ALTAMANN auf seine älteren Tage noch einmal, aber wesentlich entspannter. Vielleicht klappt es ja jetzt damit, wo alles etwas leichter ist, sich den Traum “Worte zu Liedern werden zu lassen“ zu erfüllen, wer weiß das schon?

Na denne, vielleicht hört man ja von einander!

*Ach, jetzt weiß er es wieder, es war Bruce Low …